Unser Anspruch ist es,

Gärten zu schaffen,

die ein Erlebnis für alle Sinne darstellen.

Urlaub vom Alltag! Einen Naturpool planen, bauen und pflegen

Gelassen aufs Wasser blicken, ins kühle Nass eintauchen, Bahnen ziehen: Ein Naturpool als lebendiger Erlebnisraum draußen ist Teil der Naturoase Garten. Sie baden gern unter freiem Himmel, mitten im Grünen? Naturpools sind Badelust pur - mit natürlich klarem Wasser und dank biotechnischer Raffinessen komplett ohne desinfizierende Chemie. Sie überlegen, einen Naturpool zu bauen? Diese Fakten zu Planung, Bau, Reinigung und Wartung sollten Sie kennen.

Naturnah baden: Was ist ein Naturpool – Was ist ein Schwimmteich?

Naturpool oder Badeteich anlegen? Das hängt davon ab, wie viel Naturnähe und Badekomfort Sie sich wünschen. Ein Schwimmteich als Gartenherzstück ist echtes Naturbad und ein Biotop für Flora und Fauna - mit üppigen Wasserpflanzen und tanzenden Libellen in herrlich weichem Wasser. Und erfüllt irgendwie den Traum vom Haus am See, als Teich im Wandel der Jahreszeiten. Beim Schwimmteich reinigen Pflanzen und Zooplankton das Wasser, unterstützt durch höchstens ein wenig Technik zur Oberflächen-Skimmerung. Aber es geht auch ganz technikfrei. Dabei benötigt sein Aufbereitungsbereich aber 50 Prozent der Gesamtfläche - und damit deutlich mehr Grundfläche als ein Naturpool. Natürlich klares Wasser von biologischer Reinheit bieten beide, Schwimmteich wie Naturpool.

Naturpool: Klare Linien, biologisch technisierte Wasseraufbereitung

Auf den ersten Blick sieht der Naturpool, meist in puristisch klarer Linie konzipiert und überwiegend unbepflanzt, dem klassischen Swimmingpool sehr ähnlich. Am besten, Sie kommen näher - und entdecken komfortable Technik und Ausstattung. Ein Naturpool ist eine moderne Alternative zu Chlorwasser wie auch zum Naturschwimmteich - Landschaftsgestaltung mit Designanspruch. Spezielle Filtertechnologie reduziert bei dieser architektonischen Schwimmteich-Variante den biologischen Aufbereitungsbereich bis auf fünf Prozent der Fläche. Aber auch der Naturpool als ökologische Lösung kommt bei der Wasseraufbereitung völlig ohne desinfizierende Chemie aus, nutzt dafür Mikroorganismen in Biofiltern für die biologisch-mechanische Wasserreinigung.

 Frau sitzt am Ufer eines Naturpools

Das Konzept: So arbeitet ein Naturpool

Naturpool bauen? Dazu braucht es ein Schwimmbecken, mit glatten Wänden und einen Boden ohne störende Unebenheiten. Zumeist aus Beton und mit maßverlegter Folienabdichtung individuell erstellt – oder als hochwertiges Fertigbecken. Bis zu 100 Prozent der Gesamtfläche können Sie zum Schwimmen nutzen. Wie das? Ein Biopool hat nämlich zwei Becken: Eines zum Schwimmen, gefüllt mit biologisch aufbereiteten und geklärtem Wasser, sowie ein separates und unterirdisch integrierbares Aufbereitungsbecken, in dem spezielle Mikroorganismen gedeihen, eingestellt auf das nährstoffarme Klima im Naturpool. Wozu nährstoffarm? Je mehr Nährstoffe im Schwimmbereich, desto höher wäre der Druck zur Algenbildung. Weshalb nur nährstoffarme Baustoffe in Naturpools verbaut werden dürfen. Das Schwimmbeckenwasser gelangt mittels Pumpe in den separaten, technisch zwangsdurchströmten Filterbereich. Dort wird es biologisch aufbereitet, indem die zugeführten Nährstoffe in die Zellen der Filterbiologie eingelagert werden um dann sauber gefiltert in die Schwimmzone zurückzufließen. Im Gegensatz zum Naturschwimmteich müssen Sie das Wasser auch nicht mit Pflanzen und vielen Kleinstlebewesen teilen.

Biopool Filtertechnik - für natürlich klares Wasser

Ausgefeilte Bio-Technologie sorgt dafür, dass Naturpools als umweltbewusste Alternative zu chemisch aufbereiteten Pools im Kommen sind. Dabei nimmt die Filtertechnik nur noch 5-15 Prozent der Schwimmbereichsfläche ein: Verstecken Sie sie einfach unter einer angrenzenden Holzterrasse. Wie funktioniert das System? Naturpools arbeiten mit im 24h- Betrieb durchströmten Substratfiltern, auf denen sich die reinigende Filterbiologie ansiedelt, wächst und vermehrt. Der fortlaufend durchströmte Biofilter sorgt somit für einen Aufwuchs von Biofilm, der dem vorbeiströmenden Wasser die Nährstoffe entzieht und damit das natürlich geklärte Wasser ermöglicht. Mit der Zeit wächst dieser Biofilm so kräftig an, dass man ihn je nach Betriebsweise zumindest einmal jährlich erntet. Dazu lässt sich der Substratfilter leicht rückspülen und danach sofort wieder in Betrieb nehmen. Somit lässt sich die biologische Leistungsfähigkeit über viele Jahre auf dem hohen Niveau erhalten.

Seerosen auf einem Schwimmteich

Naturpool planen: Daran sollten Sie denken

Am Anfang stehen Überlegungen wie:

  • Wie will ich meinen Naturpool nutzen?
  • Will ich ausgedehnt oder sportlich schwimmen?
  • Oder einfach nur entspannen?
  • Ist Erwärmung sinnvoll? Eine Abdeckung?
  • Wasserattraktionen?
  • Wie viel Platz brauche ich? Und wo ist der ideale Platz dafür?
  • Wie nutze ich den übrigen Garten?
  • Welcher Stil ist mein Stil?

Möchten Sie mit Vorliebe im Wasser relaxen, können Sie zum Beispiel eine breite Treppe oder Unterwasserpodeste als Ruhezonen planen. Wer es sportlich mag, plant eine Gegenstromanlage oder gar eine Turbinenstromanlage. Erwärmung funktioniert ideal mit zusätzlicher Luftwärmepumpe. Damit die Wärme in den dadurch verlängerten Nutzungszeiten nicht so schnell abhandenkommen kann empfiehlt sich eine Rolladenabdeckung. Wasserattraktionen bieten Schwalldusche und Wasserschütte. Der Platzbedarf ist gering und eine Mindestgröße gibt es eigentlich nicht, allerdings empfiehlt sich, wenn man wirklich schwimmen und nicht nur plantschen möchte eine Mindestgröße von 6x3 Metern für den Schwimmbereich. Auch die Standortwahl ist entscheidend: Wo ist der beste Platz? Hausnähe ist meist ideal, denn der Naturpool stellt den nach außen erweiterten Wohnbereich dar und nachts kann die Beleuchtung des Biopools besondere Tiefenwirkung im Garten erzeugen. Baumbestand heißt Schattenvorteil, allerdings streuen Laub, Blütenstaub und Samen und führen zu erhöhtem Nährstoffeintrag. Und der Stil? Der ist individuell und diesen mit Ihnen umzusetzen ist die Aufgabe eines erfahrenen Naturpoolbauers und Landschaftsgärtners, das Aqua Luoda Team ist dahingehend besonders fachkundig und kreativ.

Naturpool bauen: Brauchen Sie eine Baugenehmigung?

Vergessen Sie nicht, einen gewissen Randabstand zum Nachbarn einzuhalten und diesen frühzeitig in Ihre Pläne einzuweihen. Auch die Beschaffenheit des Geländes sowie die Höhe des Grundwassers an der Stelle, wo der Aushub des Naturpools geplant ist, spielen eine Rolle. Oft sind Teiche und Pools bis 100 m³ Volumen und 100 m² Fläche genehmigungsfrei, aber Fragen kostet nichts: Je nach Bundesland und Kommune gelten unterschiedliche Vorschriften, Wassergesetze, Nachbarrecht und Baumschutzverordnungen, wenn Sie einen Pool, Naturpool oder Badeteich anlegen möchten.

Biopool pflegen: Wie hoch ist Aufwand?

Ein Naturpool ist mit moderner Pumpentechnik energieeffizient und pflegeleicht. Besonders dann, wenn ein weitestgehend alleine arbeitender Poolroboter Boden und Wände des Schwimmbereichs zumindest wöchentlich von den natürlich auftretenden Ablagerungen befreit. Säubern Sie das Poolwasser täglich von Verunreinigungen durch Laub, Pollen, Algen oder Pflanzenreste, um Nährstoffanreicherung zu vermeiden. Ein Oberflächenabsauger (Skimmer) erledigt dies automatisch. Einmal jährlich, üblicherweise im Frühjahr, sollten Sie Ihren Pool gründlich reinigen - oder professionell reinigen und warten lassen und somit bequem in die Saison starten. Sie bemerken trübes Wasser, Algen, merklichen Wasserverlust? Eventuell arbeiten Skimmer oder die Pumpe nicht richtig. Oder der Filter muss rückgespült werden, wenn zu viele Nährstoffe für ein rasches Wachstum des Biofilms gesorgt haben. Kontrollieren Sie die visuelle Wasserqualität und Pooltechnik regelmäßig - für eine attraktive Optik und reibungslose Abläufe. Von Zeit zu Zeit empfiehlt sich eine Wasseranalyse um die Nährstoffsituation ihres Naturpools zu bewerten. Biologische Wasseraufbereitung kann sehr effektiv Nährstoffe entziehen, so dass es zum Optimieren der biologischen Abläufe nötig sein kann, eine Nährstoffergänzung von Mangelnährstoffen durchzuführen. Ähnlich wie auch der menschliche Organismus benötigen Mikroorganismen ausgewogene Nahrungsverhältnisse um optimale Ergebnisse und kristallklares, natürlich aufbereitetes Wasser zu erzielen.

 Naturpool / Schwimmteich mit Leiter und Steg

Pool erweitern - und durch Zubehör aufwerten

Die neue Badeoase gestalten und durch passendes Zubehör aufwerten? Verkleiden Sie den Beckenrand mit Naturstein oder Holz, ergänzen Sie eine Pergola mit Sitzmöbeln zum Verweilen oder einer Lounge am Pool. Sichtschutz durch Natursteinmauer oder Hecke sperrt neugierige Blicke aus. Und die Natursteinmauer speichert Wärme für die lauschigen Abendstunden. Praktisches, formschönes Zubehör wie Stege mit Einstiegsleiter, Treppenanlagen oder Technikfinessen wie Heizung, Gegenstromanlage, Massagedüsen oder Unterwasserbeleuchtung werten Ihren Pool auf.

Naturpool selbst bauen und sparen?

Als gewisse Faustregel mag gelten, dass die Baukosten eines Naturpools durch den höheren Technikeinsatz und die ausgefeilte Biofiltration pro Quadratmeter über denen eines Schwimmteichs rangieren – dafür benötigt man beim Schwimmteich mehr Grundfläche, die Kosten nähern sich wieder an. Sie überlegen, Ihren Naturpool einfach in Eigenregie zu bauen? Ohne fundierte und professionelle Begleitung eines erfahrenen Schwimmteichbauers keine gute Idee. Aqua Luoda bietet neben der vollständigen Bauleistung auch Teilselbstbau-Möglichkeiten mit Baubegleitung, wenn Sie Eigenleistung einbringen möchten. Üblicherweise sind die bauseits leistbaren Arbeiten der Naturpool-Aushub sowie die Entsorgung der Aushuberde, der Rohbau mit Bodenplatte, der Verputz der Wände um fugenlose Wandflächen zu erzeugen sowie die Verfüllung der Arbeitsräume. Hydraulik, Abdichtung und Filtertechnik sowie Filterbau sind dann Leistungen von Aqua Luoda. Holzdecks oder Natursteinbeläge sowie Gartenanlage können abschließend auch in Eigenregie erfolgen.

Was kostet ein Naturpool?

Eine seriöse Einschätzung der Kosten lässt sich erst im Anschluss an ein gemeinsames Erstgespräch ermitteln, bei dem die individuell auf ihre Bedürfnisse erfolgte Absteckung ihrer Wünsche und Anforderungen zu einer Erstplanung führt. Denn dazu müssen Einzelheiten zu Lage, Zugangsfähigkeit mit Baumaschinen, Boden- und Standortbeschaffenheit, geplanter Größe, Ausstattung und zusätzlicher Gartengestaltung bekannt sein. Aqua Luoda erstellt Ihnen dann ein fundiertes Angebot und individuelles Planungskonzept, wenn alle bautechnischen Fragen beantwortet sind.

Endlich Urlaub! Ein Pool gehört dazu

Morgens vor dem Frühstück ein paar Bahnen ziehen. Oder nach einem langen Sonnentag erfrischend eintauchen. Ein Naturpool ist Urlaub vom Alltag - im Alltag, jeden Tag, rund ums Jahr. Erleben Sie badeklares Wasser, aber angenehm für Haut und Augen, weil ohne Chlor und desinfizierende Chemie. Schwimmen in Naturpool oder Badeteich ist natürlicher Badespaß in hochwertiger Ausführung. Aqua Luoda ist neben der Planung, der Umsetzung und der Pflege/Wartung ihres Naturpools auch ihr Spezialist für die Garten- und Landschaftsgestaltung um ihren Pool herum und zertifizierter Pool For Nature-Fachbetrieb.

 

Beraten lassen und Naturpool mit allen Sinnen erleben!

Anschrift

AQUA LUODA
Schwimmteich-Garten
Thorsten Schwuchow

Mühlgasse 2
D-75015 Bretten

Kontakt

Telefon: (0 72 52) / 963 79 43
Telefax: (0 72 52) / 963 79 44
E-Mail: info@aqua-luoda.de

Pool for natureExperte für Garten & Landschaft
Geseööscjaft für Nadegewässer

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen